Faust III
Mysterienspiel des 21. Jahrhunderts

Literaturwelt

In Berlin residiert eine Kulturagentur (Graf&Frey), die eng vernetzt mit dem Berliner Establishment (Festbühnen GmbH) über bürgerliche Bindungen sich als eine maßgebliche Literaturagentur versteht.  Dieser wurde vor geraumer Zeit das FaustIII-Manuskript zugestellt, mit der Bitte, sich diesem sicher außerhalb jeder Norm befindlichen Grundgedankens zu widmen.

Die Reaktion dieser Agentur gehörte wirklich zu den großen Überraschungen, die das Leben einem erst am Ende der Biographie gönnt. Das eingesandte Manuskript kam zurück aber nicht nach monatelangem vergeblichen Suchen in der Ablage, sondern binnen 24 Stunden! 

Das war mehr als deutlich. Es muss einfach widerlich gewesen sein der Moment, als man/frau festzustellte, um was es sich hierbei handelte. Empörend, daß in der heutigen abgeklärten Zeit noch solche Zumutungen passieren. So ein Sakrileg, da vergreift sich einer an dem abgelegten Thema. Eine Zumutung für ein so angesehenes Haus. Also bloss schnell weg mit diesem Ekelpapier und künftig nur noch Projekte, die einer Sparkasse genehm.

Copyright © 2017 FaustIII. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.